4.14 Ps 22 / 69

D 97,3f

Wieder an anderer Stelle, nämlich im einundzwanzigsten Psalme, sagte David mit Bezug auf das Leiden und das Kreuz in geheimnisvollem Gleichnisse also: >Sie haben meine Hände und meine Füße durchbohrt, alle meine Gebeine haben sie gezählt; sie aber sahen mich und schauten mich an. Meine Kleider verteilten sie unter sich, und über mein Gewand warfen sie das Los.< Als sie nämlich Jesus kreuzigten, durchbohrten sie mit Nägeln seine Hände und Füße, und nach der Kreuzigung verteilten sie beim Würfelspiel unter sich seine Kleider, dem Lose die Entscheidung lassend über das, was jeder gewollt hatte. Ihr bezieht auch den erwähnten Psalm nicht auf Christus, da ihr völlig verblendet seid, und da ihr es nicht einseht, dass in eurem Volke außer unserem Jesus allein niemals einer, der den Namen König hatte, in seinem Leben an Händen und Füssen durchbohrt wurde und durch das erwäehnte Geheimnis, das ist den Kreuzestod, starb. (ähnlich Ap I,35)

D 98,1 Ich will den ganzen Psalm zitieren, damit ihr erfahret, wie ehrfurchtsvoll Christus gegen seinen Vater ist, wie er mit Rücksicht auf ihn alles erträgt, wie er zu ihm betet, er möge ihn von diesem Tode befreien, wie er aber auch in dem Psalme offenbart, wer diejenigen sind, welche sich gegen ihn auflehnen, und wie er darlegt, dass er in der Tat ein leidensfähiger Mensch geworden ist.(folgt Ps 22,2­2)

D 99,1 Ich will euch nun beweisen, dass dieser ganze Psalm auf Christus gesagt ist. (folgt in den nächsten Kapiteln die Einzelauslegung des Psalms)

D 106,1f Jesus wusste nach dem, was die übrigen Worte des Psalms offenbarten, dass sein Vater auf seine Bitte ihm alles gewähre und ihn von den Toten erwecken werde; er hielt alle, die Gott fürchten, an, Gott zu loben, da dieser sich des ganzen gläubigen Menschengeschlechtes durch das Geheimnis des gekreuzigten Jesus erbarmte; er stellte sich in die Mitte seiner Brüder, der Apostel, welche nach seiner Auferstehung von den Toten, nachdem sie von ihm überzeugt worden waren, dass er schon vor seinem Leiden ihnen gesagt habe, er müsse dieses Leiden erdulden und die Propheten hätten es vorausgesagt, von Reue ergriffen wurden, weil sie ihn bei seiner Kreuzigung verlassen hatten; er pries im Verkehr mit ihnen Gott, worüber auch in den Denkwürdigkeiten der Apostel berichtet wird. Die Psalmenworte lauten: >Von deinem Namen werde ich erzählen meinen Brüdern, in Mitte der Gemeinde will ich dir lobsingen...<

Ps 22 / 69 im Johannesevangelium

Joh 19,23f Die Kriegsknechte aber, da sie Jesus gekreuzigt hatten, nahmen sie seine Kleider und machten vier Teile, einem jeglichen Kriegsknecht einen Teil, dazu auch den Rock. Der Rock aber war ungenäht, von obenan gewebt durch und durch. Da sprachen sie untereinander: Lasst uns den nicht zerteilen, sondern darum losen, wes er sein soll, auf dass erfüllt wie die Schrift: (folgt Ps 22,19).

20,17 Gehe aber hin zu meinen Brüdern und sage ihnen: Ich fahre auf zu meinem Vater...

2,17 Seine Jünger aber gedachten daran, dass geschrieben steht: >Der Eifer um dein Haus hat mich gefressen.<

15,25 Doch muss erfüllt werden der Spruch, in ihrem Gesetz geschrieben: >Sie hassen mich ohne Ursache.<

19,28-30 Danach, da Jesus wusste, dass schon alles vollbracht war, spricht er, auf dass die Schrift erfüllt würde: >Mich dürstet.< Da stand ein Gefäß voll Essig...36.

Auswertung

Während für Justin Ps 22 eine wesentliche Rolle für das Verständnis des Leidens Jesu spielte, finden wir diesen Psalm bei Johannes nur in ihm von der Tradition überkommenen Aussagen, und auch da anders ausgelegt als bei Justin. Weshalb die >Brüder< in Joh 20,17 genannt sind, wird aus D 106,1f ersichtlich: Die Jünger werden auf Grund von Ps 22,23 so bezeichnet.

Für Johannes spielt Ps 69 eine zentrale Rolle: Er fügt in die Tempelreinigungsgeschichte der Tradition ein Zitat aus Ps 69. Er gestaltet Joh 15,18-16,4 ganz im Hinblick auf das Zitat aus Ps 69,5. Indem Jesus am Ende ruft >Mich dürstet<, erfüllt er die Schrift (Ps 69,22). So galt für Johannes im Hinblick auf Ps 69 wahrscheinlich, was Justin im Blick auf Ps 22 formuliert hat: >...dass dieser ganze Psalm auf Christus gesagt ist.< Der 69. Psalm wird von Justin nicht erwähnt.