Ein kleines – wenn auch unvollständiges Wörterbuch

Ps LXX 94 [GR2] / Johannesevangelium

Ps 94.1 8.56; 17.10 3.17; 4.22, 42; 5.34; 10.9; 12.47. Der MT lautet anders: „Kommt herzu, lasst uns dem Herrn frohlocken und jauchzen dem Fels unseres Heils” (zur) . Da der TG von Jes 28.16 in dem Stein (ewen bachan,- vgl bechanuni of Ps 95.9!) den Messias sieht und Johannes Jesus auf dem Hintergrund von Jes 28.16 und Exod 17.6 als Messias sieht, kann man vermuten, dass jüdische Exegeten, die - wie gezeigt - den Messias auch auf dem Hintergrund von Ps 95 erwarteten, das Wort Stein/Fels in Ps 95.1 als ein Symbol für den Messias verstanden (vgl Joh 7.37-8 und alle Stellen bei Johannes, in denen „an ihn glauben·, „ewiges Leben” und ähnliche Ausdrücke vorkommen).14

Ps 94.2: 1.20; 9.22; 12.42; cf. Heb 3.1; 4.14; 10.23

Ps 94.3: 1.49; 12.13; 18.37; 19.3, 19; 20.28

Ps 94.4:

Ps 94.5: 1.3

Ps 94.6: 4.24; 9.38
Ps 94.7: 10.1-2, 26-7; 21.15 4.23; 5.25; 8.40; 11.9, 22; 12.23, 31, 35; 13.1, 30, 31; 15.22, 24; 16.30; 17.1; 19.28; 21.11; 1.18, 33; 3.29; 4.26, 41; 5.37-8, 47; 6.45, 68; 7.16, 46; 8.25, 28, 31, 37-8, 43, 45, 55; 9.37; 10.3ff; 8,21, 27; 11.43; 12.28, 30, 38, 47, 49, 51; 14.10, 26, 29; 15.3, 7, 15, 20, 26-7; 16.4, 13, 25; 17.6, 8, 14, 20, 26; 18.20, 37; 19.35
Ps 94.8: 6.60; 12.40 6.52 (Der MT hat „Meriba“·, in dem die Wurzel für „streiten· = rib steckt). 6.30 6.49 (Der MT hat „Massa“· in dem die Wurzel „versuchen“ ? = nasah steckt).

Ps 94.9: 6.31, 49

2.11, 18, 23; 4.34; 6.26, 29, 32-3; 7.31; 8.29; 9.33; 10.25, 32, 37-8, 41; 11.47; 12.37; 14.10ff, 31; 15.24; 17.4; 18.30; 20.30-1
Ps 94.10: 1.10-1; 3.11, 32; 5.40, 43; 6.36, 66; 1.10; 3.10; 6.69; 7.17, 26-7, 49; 8.27, 28, 32, 43, 52, 55; 10.6, 14-5, 38; 14.7 cf. 14.6! 14.17, 20, 31; 16.3; 17.3, 7, 23, 25; 8.12; 14.6
Ps 94.11: 3.5, 18-9, 36;
5.22, 24, 27; 7.7, 12, 40-1, 43; 8.16; 9.16, 39;10.19-21; 11.45-6; 12.31 42, 48; 14.16; 16.8; 20.23
3.5, 20-1; 6.37; 8.46, 47; 10.9 cf. Heb 4.3, 5;

Joh 10.9, 25; 13.20; 14.24; 15.21; 16.3; 1.12-3; 3.3, 15-6; 6.49-0, 58; 8.21, 24, 32, 34, 36, 51;9.41; 10.10, 28; 11.26-7; 12.35, 36, 46, 50; 14.2, 23, 27; 15.11; 16.13;17.21.24; 20.29, 31

LXX Ps 94 oder MT Ps 95?

Wie das kleine Wörterbuch zeigt, sind Ps 95 und die dahinter stehenden Ereignisse in der Wüste, wie sie von der Tora erzählt werden, wesentlich für das Verständnis des Johannesevangeliums. Es ist jedoch nicht ganz klar, ob Johannes LXX Ps 94 benutzte oder MT Ps 95. Der Evangelist muss aber den hebräischen Text mit der Bedeutung von Meriba gekannt haben, weil er in 6.52 das Wort „streiten” benutzt, das in Meriba (Ps 95 oder Exod 17.7/Deut 33.8) steckt. Zu „Massa” kann ich über MT oder LXX als Hinter­grund nichts sagen.